Gourmeet me

Gourmeet me

Unser kulinarisches Projekt

Gourmet sein kann jeder. Doch am meisten Spaß macht das, wenn Mann oder Frau diese Leidenschaft mit jemandem teilen kann. Daher wollen wir euch zeigen, wie einfach kochen ist. Klingt eigentlich ganz leicht oder? Kochen ist aber weitaus mehr als nur etwas in einen Topf oder eine Pfanne werfen. Lebensmittel zu verarbeiten hat sehr viel mit einem Handwerk der Sinne zu tun - Man schmeckt, riecht, sieht, hört und tastet. Und wenn man dieses Gefühl nun mit jemandem teilt, macht das die ganze Sache umso spannender. Daher begeben wir uns mit euch auf eine Reise der Kulinarik - Mit vielen interessanten Themen, Persönlichkeiten und Rezepten.

Blattsalate mit gebackenem Ei

FoodPosted by Admin Sun, May 15, 2016 14:14:40


Dass Salate schon lange nicht mehr nur Vegetariern wunderbar schmecken, ist kein Geheimnis. Und am besten sind diese natürlich, wenn sie aus dem eigenen Garten stammen. Um diese Zeit werden schön langsam Blattsalate aus eigenem Anbau für die Ernte bereit. Ob Häuptel-, Lollo Rosso- oder Eisbergsalat - hier findet jeder schnell ihren oder seinen Favoriten. Und für alle die den grünen Salat als "Hasenfutter" abgeschrieben haben: Blattsalate sollten viel öfter auf unserem Speiseplan stehen, denn auch diese enthalten Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Zugegeben vielleicht nicht so viele wie andere Gemüsesorten, dennoch sind grüne Salate kombiniert mit anderen Lebensmittel wichtig für eine gesunde Ernährung.

Deshalb gibt es heute verschiedene Blattsalate mit gebackenem Ei, wohlschmeckendem Basilikum und einer Himbeer-Bieressigdressing. Hier ist das Rezept:


Zutaten reichen ca. für drei Personen:

4 Eier

etwas Mehl und Semmelbrösel

Fett zum Frittieren

verschieden Blattsalate

10 Basilikumblätter

1 Frühlingszwiebel

2 Karotten

ca. 20g Nüsse (z.B. Walnüsse)

Dressing:
2 EL Essig (z.B. Bieressig von Gölles)

Salz

Pfeffer

2 EL Himbeermarmelade

1 TL Senf

4 EL Olivenöl


Als Erstes drei Eier zirka sechs Minuten kochen, danach mit kaltem Wasser abschrecken und behutsam (!) schälen. Achtung: Die Eier sollen nach dem Kochen innen noch weich sein, das Eiweiß sollte aber schon gestockt sein. Daher solltet ihr vielleicht ein "Probeei" vorkochen - bei meinem ersten Versuch habe ich auch zwei Anläufe gebraucht, da das Ei drinnen noch zu weich war und sich nicht hat schälen lassen.

Nun den Salat waschen, Basilikumblätter und das Grüne vom Frühlingszwiebel in dünne Streifen bzw. Ringe schneiden. Danach Karotten schälen und mit dem Sparschäler Streifen abschälen. Nüsse in einer Pfanne kurz rösten.

Jetzt das Dressing herstellen. Dafür Essig, Gewürze, Himbeermarmelade und Senf gut durchrühren. Danach unter ständigem Rühren das Olivenöl einfließen lassen.

Zum Schluss die kochten Eier zuerst in Mehl wälzen, dann kurz in das aufgeschlagene Ei geben und mit Semmelbröseln die Panade abschließen. Danach das Fett auf ca. 160 °C erhitzen und die panierten Eier darin goldbraun backen. Jetzt nur noch schnell alles auf einem Teller anrichten und genießen!

Mein Tipp: Ihr könnt die Semmelbrösel auch mit gemahlenen Nüssen mischen, dann bekommt ihr ein nussiges Aroma in dieses Gericht!







  • Comments(0)//blog.gourmeetme.com/#post3