Gourmeet me

Gourmeet me

Unser kulinarisches Projekt

Gourmet sein kann jeder. Doch am meisten Spaß macht das, wenn Mann oder Frau diese Leidenschaft mit jemandem teilen kann. Daher wollen wir euch zeigen, wie einfach kochen ist. Klingt eigentlich ganz leicht oder? Kochen ist aber weitaus mehr als nur etwas in einen Topf oder eine Pfanne werfen. Lebensmittel zu verarbeiten hat sehr viel mit einem Handwerk der Sinne zu tun - Man schmeckt, riecht, sieht, hört und tastet. Und wenn man dieses Gefühl nun mit jemandem teilt, macht das die ganze Sache umso spannender. Daher begeben wir uns mit euch auf eine Reise der Kulinarik - Mit vielen interessanten Themen, Persönlichkeiten und Rezepten.

Brombeer-Amaretto-Marmelade

Desserts & SweetsPosted by Admin Fri, September 02, 2016 10:49:31

Kulinarisch immer vorne dabei: Frische Marmelade aus Früchten vom Garten oder vom Obsthändler meines Vertrauens. Der süße Aufstrich passt perfekt zu Brot oder anderem Gebäck - Marmelade ist ebenso himmlisch zu Croissants!

Übrigens: Marmelade kann man auch ohne Zucker einkochen - Dazu die Früchte zusammen mit einem halben Apfel pürieren. Dieser kommt deswegen immer in meinen Fruchtaufstrich, da Äpfel Pektin enthalten und dieses das Fruchtmus etwas eindickt. Dann zirka 10 Minuten einkochen, Gewürze nach Belieben hinzugeben und in Gläser (vorher mit Rum ausspülen) abfüllen. Da hier der Zucker zum Konservieren fehlt, hält sich die Marmelade nicht sehr lange - Daher am besten einfrieren und den Aufstrich bei Bedarf wieder auftauen!

Für die herkömmliche Variante braucht ihr (das sind ca. 4 Gläser):

1300g Brombeere

500g 2:1 Gelierzucker

etwas frischen Zitronensaft

20ml Amaretto

Als Erstes Brombeeren mit wenig Wasser aufkochen. Diese dann solange köcheln lassen, bis sich die Früchte leicht zerdrücken lassen. Danach die Brombeeren pürieren und das daraus gewonnene Püree in einen großen Topf geben. Aufkochen lassen.

Inzwischen die Marmeladegläser auswaschen und mit ein wenig hochprozentigem Alkohol (ich verwende immer Rum) ausschwenken. Auch den Deckel mit Alkohol benetzen.

Sobald das Fruchtpüree kocht, den Zucker einrühren und den Zitronensaft dazugeben. Nun vier bis sechs Minuten unter ständigem Rühren kräftig weiterkochen lassen. Zirka eine Minute vor Schluss den Amaretto dazugeben.

Sobald die Marmelade schön geliert ist (an dieser Stelle kann man eine Gelierprobe machen, ist aber normalerweise nicht notwendig), noch heiß in die Gläser füllen. Sofort den Deckel schließen und auf den Kopf stellen.Tipp: Falls die Marmelade zu schäumen beginnt, einfach ein paar Tropfen Öl dazugeben. Dann dürfte der Schaum recht schnell weg sein.











  • Comments(0)//blog.gourmeetme.com/#post46