Gourmeet me

Gourmeet me

Unser kulinarisches Projekt

Gourmet sein kann jeder. Doch am meisten Spaß macht das, wenn Mann oder Frau diese Leidenschaft mit jemandem teilen kann. Daher wollen wir euch zeigen, wie einfach kochen ist. Klingt eigentlich ganz leicht oder? Kochen ist aber weitaus mehr als nur etwas in einen Topf oder eine Pfanne werfen. Lebensmittel zu verarbeiten hat sehr viel mit einem Handwerk der Sinne zu tun - Man schmeckt, riecht, sieht, hört und tastet. Und wenn man dieses Gefühl nun mit jemandem teilt, macht das die ganze Sache umso spannender. Daher begeben wir uns mit euch auf eine Reise der Kulinarik - Mit vielen interessanten Themen, Persönlichkeiten und Rezepten.

Bärbels Russischer Apfelkuchen

Cakes & PastryPosted by Admin Mon, September 12, 2016 09:48:42

Neulich zu Besuch bei den Nachbarn. Es gab zum Kaffee einen wunderbar saftigen Russischen Apfelkuchen. Da musste ich natürlich Bärbel gleich nach dem Rezept fragen, denn so einen schmackhaften Kuchen bekommt man ja nicht jeden Tag auf den Teller.

Und hier ist das Rezept nun für euch - mit einem GROSSEN DANKESCHÖN an meine Nachbarin Bärbel, für diesen fantastisch frischen und einfachen Kuchen.

Übrigens: Für alle Nussallergiker unter euch - Die gemahlenen Nüsse kann man auch durch die gleiche Menge Mehl ersetzen. So könnt auch ihr diese Köstlichkeit zum Kaffee genießen.

4 Äpfel

5 Eier

180g Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

125ml Öl

125ml Buttermilch

350g Mehl

1 Pkg. Backpulver

100g Schokolade gehackt

100g Nüsse gemahlen

etwas Rum und Zimt

Als Erstes die Eier trennen. Danach Dotter mit Zucker, Rum, Zimt und Vanillezucker schaumig rühren. Inzwischen Mehl mit Backpulver und gemahlenen Nüssen vermischen. Ebenso die Buttermilch mit dem Öl vermengen. Nachher die Schokolade hacken und die Äpfel in kleine Würfel (zirka 1cm) schneiden.

Nun das Eiweiß mit ein wenig Salz zu Eischnee schlagen. Sobald die Ei-Zucker-Mischung schön luftig ist, alle Zutaten bis auf den Eischnee und die Äpfel einrühren. Danach die Äpfel mit ein wenig Mehl bemehlen und die Form vorbereiten (einfetten und bemehlen).

Jetzt behutsam die bemehlten Äpfel und den Eischnee unter die Masse rühren. Danach alles in die Backform füllen und bei 150°C Heißluft 1:15 - 1:30 Stunde backen.Tipp: Diesen Kuchen könnt ihr ruhig ein paar Tage aufbewahren - Er wird durch die Äpfel sogar noch saftiger! Mit etwas Staubzucker und gezuckerter Sahne servieren.





  • Comments(0)//blog.gourmeetme.com/#post49