Gourmeet me

Gourmeet me

Unser kulinarisches Projekt

Gourmet sein kann jeder. Doch am meisten Spaß macht das, wenn Mann oder Frau diese Leidenschaft mit jemandem teilen kann. Daher wollen wir euch zeigen, wie einfach kochen ist. Klingt eigentlich ganz leicht oder? Kochen ist aber weitaus mehr als nur etwas in einen Topf oder eine Pfanne werfen. Lebensmittel zu verarbeiten hat sehr viel mit einem Handwerk der Sinne zu tun - Man schmeckt, riecht, sieht, hört und tastet. Und wenn man dieses Gefühl nun mit jemandem teilt, macht das die ganze Sache umso spannender. Daher begeben wir uns mit euch auf eine Reise der Kulinarik - Mit vielen interessanten Themen, Persönlichkeiten und Rezepten.

Nudel Grundrezept

FoodPosted by Admin Mon, May 16, 2016 13:05:00

Italienisches Feeling für Zuhause! "Al dente" gekochte Nudeln mit einem köstlichen Sugo, geriebenem Parmesan und frisch gezupften Basilikumblättern - läuft euch auch schon das Wasser im Mund zusammen? Aber die Pasta selbst machen? Man mag es kaum glauben, aber die Nudeln selbst herzustellen dauert überhaupt nicht lange und erfordert auch keine besonderen Kochkenntnisse.

Wunderbar einfach selbst gemacht:

Zutaten für ca. 4 Portionen Nudeln:

350g griffiges Mehl

2 TL Salz

3 Eier

4 EL Olivenöl

Mehl mit Salz in einer Schüssel vermischen. Eier und Olivenöl dazugeben und alles so lange vermengen bis ein homogener Teig entstanden ist. Danach ca. 1 Stunde kühlen.

Tipp: Am einfachsten geht dieser Teig, wenn ihr eine Küchenmaschine mit Nudelaufsatz verwendet. Wenn ihr keine besitzt, habt ihr euer heutiges Workout schon gemacht ;).

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer Arbeitsfläche ungefähr 2-3 mm dick ausrollen. Danach kann man je nach Belieben verschieden breite Nudeln schneiden. Beachten sollte man jedoch, dass alle gleich groß sind, da verschiedene Größen auch verschiedene Kochzeiten brauchen.

Nun die fertigen Nudeln in gesalzenem Wasser ca. 3-4 Minuten kochen oder in Nestern zusammengelegt trocknen lassen. Ebenso kann man die Teigware auch einfrieren, so ist sichergestellt, dass die Nudeln nicht zu schimmeln beginnen.

Entscheidet man sich für Variante eins, dann diesen Absatz genau lesen:

1. Nudeln erst ins Wasser geben, wenn dieses kocht.

2. Pasta muss schwimmen - daher nicht mit dem Wasser sparen! Hier eine Faustregel: 100g Nudeln brauchen ungefähr einen Liter Wasser.

3. Die Pasta soll nicht zu lange gekocht werden, da sie sonst matschig wird.

4. Nach dem Kochen die Nudeln am besten gleich mit der Sauce oder dem Pesto vermischen und sofort servieren.



  • Comments(0)//blog.gourmeetme.com/#post5