Gourmeet me

Gourmeet me

Unser kulinarisches Projekt

Gourmet sein kann jeder. Doch am meisten Spaß macht das, wenn Mann oder Frau diese Leidenschaft mit jemandem teilen kann. Daher wollen wir euch zeigen, wie einfach kochen ist. Klingt eigentlich ganz leicht oder? Kochen ist aber weitaus mehr als nur etwas in einen Topf oder eine Pfanne werfen. Lebensmittel zu verarbeiten hat sehr viel mit einem Handwerk der Sinne zu tun - Man schmeckt, riecht, sieht, hört und tastet. Und wenn man dieses Gefühl nun mit jemandem teilt, macht das die ganze Sache umso spannender. Daher begeben wir uns mit euch auf eine Reise der Kulinarik - Mit vielen interessanten Themen, Persönlichkeiten und Rezepten.

Glühwein-Cupcakes mit Honig-Topping

Cakes & PastryPosted by Admin Wed, December 06, 2017 22:06:02


Für den Teig:

125g weiche Butter

100g Mascobado Vollrohrzucker

2 Freiland-Eier

100ml Rotwein (z. B. Zweigelt)

1 EL Glühweingewürz

50g Zotter Kuvertüre (Nobelbitter 70%)

150g Mehl

1 EL Backpulver

Muffinförmchen

1. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.

2. Dann die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier dazugeben und weiterschlagen.

3. Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Ist die Masse schaumig Wein, Mehl, Backpulver, Gewürze und geschmolzene Schokolade unterrühren.

4. Zum Schluss den Teig in die Förmchen geben und etwa 30 Minuten backen.

Für das Topping:

250g Topfen

200g Frischkäse (Doppelrahmstufe)

50g Canela Bio-Gewürzhonig

1 TL Lebkuchengewürz

1. Topfen mit Frischkäse mischen.

2. Die restlichen Zutaten dazu geben und in einen Spritzbeutel füllen.

3. Nun das Topping auf die kalten Muffins dressieren.

4. UND genießen.

TIPP: Die Muffins können auch ein paar Tage vorher gebacken und eingefroren werden. So hat man immer etwas zum Kaffee zu Hause, wenn in der Adventszeit spontan Besuch kommt. Das Topping sollte frisch sein!

HINWEIS: Alle fettmarkierten Zutaten sind in exklusiver Fair Trade beziehungsweise BIO-Qualität beim World Fair Trade Shop in Innsbruck erhältlich. Uns wurden die Zutaten zur Verfügung gestellt, was uns aber nicht minder begeistert von den Produkten macht.





  • Comments(0)//blog.gourmeetme.com/#post98